Aufbau von Lüftungs- und Klimaanlagen

Prüfling Lufttechnik baut neue Lüftungs-, Klima- und Kälteanlagen oder modifiziert vorhandene Systeme entsprechend Ihrer Wünsche. Unser Komplettservice reicht von der Planung über die Realisierung bis zur Wartung Ihrer Anlagen. Unser Schema zeigt ein Lüftungssystem im Überblick.

Beispiel einer Lüftungs-, Klima- und Kälteanlage
1. Jalousieklappe
2. Filter
3. Sommer-Winter-Umschaltung, Jalousieklappe
4. Kreuzstromwärmetauscher
5. Lufterhitzer
6. Kühler mit Tropfenabscheider
7. Ventilator


Komponenten des Lüftungssystems:

Das Zuluftgerät besteht aus: Kühlregister, Heizregister, Nachheizregister, Ventilator und Befeuchter.

  • Filter. Die Frischluft wird gereinigt.
  • Wärmerückgewinnung. Im Winter wird die kühle Frischluft durch die wärmere Abluft geheizt. Im Sommer kühlt die Abluft die heiße Außenluft.
  • Die Kühlregister werden durch die Kältemaschine gespeist.
  • Die zentrale Heizungsanlage versorgt das Heizregister mit Warmwasser.
  • Der Ventilator treibt die Luft durch den Zuluftkanal.
  • Im Befeuchter wird die Luft mit Wasser angereichert.
  • Die Zuluft dringt über die Quellluftauslässe in den Raum. Die Zulufttemperatur wird per Temperatursensor überwacht.

Der zu klimatisierende Raum ist die Regelstrecke der Klimaregelung. Die Zu- und Abluftauslässe werden entsprechend der Kundenanforderungen ausgeführt. Sensoren messen die Temperatur, die Feuchte und die Luftqualität.

Über das Abluftgerät wird die verbrauchte Luft entsorgt.

  • Der Ventilator saugt die Abluft aus den Räumen.
  • Die Temperatur der Abluft wird gemessen.
  • Wärmerückgewinnung. Die Abluft wärmt oder kühlt die Zuluft (Heizfall bzw. Kühlfall)

Mess- und Regeltechnik. Die Klimaregelung wertet alle Messsignale aus und stellt über Aktoren (Stellantriebe) und Ventile die entsprechenden Systeme ein (Lüfter, Kälteanlagen, Befeuchter, ...).

Anlage kontrollieren. Mit dem angeschlossenen PC wird die Gesamtanlage visualisiert und überwacht. Parameter können korrigiert werden.


Kanalsystem

Isolierung. Außenluftkanäle werden mit Amaflex verkleidet, um das Schwitzen zu verhindern. Die bereits aufbereitete Luft strömt durch Zuluftkanäle. Um Wärme- bzw. Kälteverluste zu vermeiden, werden diese mit alukaschierten Mineralwollplatten ummantelt.

Brandschutz. Brandschutzklappen unterbrechen bei Ausbruch eines Feuers die Lüftungskanäle und verhindern ein Übergreifen der Flammen. Wenn der Platz nicht ausreicht, um eine Brandschutzklappe zu setzen, verkleiden wir den kompletten Kanal mit Promat (beispielsweise wenn der Zufuhrkanal in einer Decke oder im Flur verläuft). Oder es werden selbsttragende feuerfeste Kanäle eingesetzt.

Fragen zum Aufbau von Lüftungs- und Klimaanlagen?

Telefon: 089 / 60 86 46 - 0

Oder schreiben Sie uns
Ihre Frage:

E-Mail-Adresse/Telefon:

Technische Darstellung des Aufbaus