Luft und Klima für das Modehaus Konen

Das Bekleidungshaus Konen in München wurde komplett umgebaut, die Verkaufsflächen durch einen Neubau erweitert. Doch die Bauarbeiten sollten den Verkauf nicht beeinträchtigen. Mit diesem Anspruch übernahm Prüfling die Klimatisierung von Verkaufsflächen und Büroräumen.

Wer elegante Kleider und edlen Schmuck verkauft, sorgt dafür, dass sich die gehobene Kundschaft wohl fühlt. Deshalb stellte Konens Umbau-Management die Forderung, die Verkaufsräume während der gesamten Bauzeit weiter zu klimatisieren. Mit ausgeklügelten Provisorien konnten wir diese Aufgabe lösen.

Natürlich erlaubte der Verkauf auch keinen Staub oder Baulärm. Deshalb installierten wir in den Verkaufsräumen nur nach Ladenschluss. Und in sehr kurzer Zeit.

Daten zu Konen:

  • 3 Teilklimaanlagen für die Verkaufsflächen mit einer
    Luftleistung von insgesamt 190.000 m3 pro Stunde
  • 1 Teilklimaanlage für die Büroräume mit 16.500 m3
    pro Stunde

Haben Sie Fragen zu dieser Referenz?

Tel. 089 / 60 86 46 - 0

Oder schreiben Sie uns
Ihre Frage:

E-Mail-Adresse/Telefon: